Steinplanetarium

- an der blauen SteinErlebnisRoute -

6 km Fahrradweg von der Sonne bis zum Neptun!


Das "Steinplanetarium" in der Samtgemeinde Seisingen ist Teil der blauen "SteinErlebnisRoute" .

Der genaue Verlauf und die Wegbeschreibung sind Teil dieser Seite (siehe unten). Ein Planetarium als Modell ist grundsätzlich nichts neues. Neu ist der große Maßstab von 1 :700 Mill. Bei diesem Maßstab hat die Sonne einen Durchmesser von 2m und die Gesamtlänge von der Sonne bis zum Sonnenfernsten Planeten, dem Neptun, beträgt ca. 6km.


Das Planetarium soll die gewaltige Ausdehnung unseres Planetensystems deutlich machen. Und doch ist es winzig im Verhältnis zu unserer Galaxie, der Milchstraße, in der wir uns befinden.

Die Sonne in unserem Modell wurde aus 2 Betonhälften hergestellt und mit echtem Blattgold belegt.
Die einzelnen Planeten befinden sich auf Granitstehlen. Das Material Stein ist Hauptbestandteil dieses Modells, daher auch der Name "Steinplanetariun". Wir wünschen Ihnen eine angenehme Reise durch unser Sonnensystem und bei erfolgreicher Durchquerrung eine weitere spannende Fahrt entlang unserer
schönen SteinErlebnisRouten.



Wegbeschreibung:
Länge ca. 6 km
Startpunkt:

Die erste Station sind die Sonne und die Informationstafel. Sie befinden sich in Anderlingen, Ecke Grafeler Str.  und Hinter den Höfen. - Nach 80m Richtung Heeslingen an der linken Straßenseite folgt der Merkur.

1OOm weiter, ebenfalls an der linken Strassenseite ist die Venus zu sehen.

Wechseln Sie die Straßenseite und biegen rechts in die Selsinger Str. ein. Nach wenigen Metern auf der rechten Seite finden Sie die Erde.

Weiter gerade aus steht der Mars.

Nun die Straße überqueren und links in den Waldweg einbiegen (Hinweisschild Seedorf), nach 1 km,  Höhe Sportplatz, treffen Sie auf den Jupiter.

Folgen Sie diesem Weg bis Sie den Jadelbach überquert haben. Auf der rechten Seite befindet sich der Saturn.

Weiter geht es gerade aus bis zur Kreuzung. Dort nach rechts, Richtung Haaßel abbiegen und der Straße folgen bis an einem Waldrand der Uranus auftaucht.

Zur letzten Station in Haaßel geht es weiter gerade aus. In der Nähe des Dorfbrunnens, Richtung Seisingen, haben Sie die letzte Station, den Neptun erreicht.

Ansprechpartner für das Steinplanetarium:
Andreas Brunkhorst, Wiesenweg 8,  27446 Anderlingen
Tel.:  04284-926830 mail: anita@brunkhorst.de


Auf Wunsch können Führungen auf der Planetenroute und auf den SteinErlebnisRouten angeboten werden.